Gasanbieter vergleichen und günstiges Gas beziehen

Gasvergleich für Gas


Durch das Gasanbieter vergleichen beispielsweise können Verbraucher einen günstigen Gasanbieter finden und so mehrere Hundert Euro pro Jahr einsparen. Seit der Liberalisierung des Gasmarktes hat sich die Anzahl der Gasanbieter deutlich erhöht. So steht deshalb für jede Region eine größere Auswahl an Versorgern zur Verfügung. Besonders lohnenswert ist ein solcher Gasvergleich für Verbraucher, die bisher noch nie an das Gasanbieter wechseln gedacht haben. In diesem Fall erfolgt die Versorgung über den zumeist sehr teuren Grundtarif des regionalen Gasanbieters.

Nur wenige Angaben erforderlich

Damit Sie die Gasanbieter vergleichen können benötigt der Gasrechner lediglich die Postleitzahl sowie der jährliche Gasverbrauch in Kilowattstunden. Die Höhe des Verbrauchs kann direkt aus der letzten Jahresabrechnung des aktuellen Anbieters entnommen werden. Für den Fall, dass diese nicht mehr vorliegt, können Sie auch die folgenden Durchschnittswerte für das Gasanbieter vergleichen nutzen.

  • Wohnungen bis 30 m² 4.000 kWh
  • Wohnung 50 m² 7.000 kWh
  • Wohnung 100 m² 14.000 kWh
  • Reihenhaus 20.000 kWh
  • Einfamilienhaus 30.000 kWh

Anhand der Postleitzahl ermittelt der Gas-Vergleichsrechner alle zur Verfügung stehenden Gasanbieter. Dann listet er die Tarife übersichtlich nach dem günstigsten Preis sortiert auf. Dazu wird auch direkt die mögliche Ersparnis zum Grundtarif des regionalen Gasversorgers angegeben.

Worauf Verbraucher beim Gasanbieter vergleichen achten sollten

Beim Gasanbieter vergleichen sollte man das Augenmerk nicht ausschließlich auf den Preis legen. Berücksichtigen sollte man unter anderem auch die Vertragslaufzeit sowie eine mögliche Preisgarantie. So lässt sich sicherstellen, dass ein günstiger Gaspreis noch möglichst lange Zeit erhalten bleibt. Dagegen sorgt eine kurze Vertragslaufzeit für eine höhere Flexibilität.

Die unterschiedlichen Tarife im Vergleich

Gasanbieter vergleichenMit der Anzahl der Gasanbieter ist auch die Auswahl an unterschiedlichen Tarifmodellen gestiegen. Neben den Standardtarifen mit monatlichen Abschlagszahlungen bieten vor allem solche mit einer jährlichen Vorauszahlung hohe Einsparungsmöglichkeiten. Allerdings ist mit diesen Angeboten auch immer ein gewisses Risiko verbunden. Bei einer Insolvenz sind des Gasanbieters sind bereits bezahlte Gelder zumeist verloren. Eine weitere Sparmöglichkeit gibt es bei sogenannten Pakettarifen. Bei diesen wird die gesamte Verbrauchsmenge eines Jahres bereits im Voraus eingekauft. Voraussetzung hierfür ist, dass der jährliche Verbrauch sehr genau eingeschätzt werden kann. Auf Wunsch können diese Tarife auch von der Suche im Gasrechner ausgenommen werden. Zudem können Nutzer beim Gasanbieter vergleichen entscheiden, ob der Gasrechner eventuelle Bonusangebote für Neukunden berücksichtigen sollen oder nicht.